Der Depot Vergleich im Internet

1822direkt

1996 wurde dieser Online-Broker als Tochter der Frankfurter Sparkasse gegründet, wo auch bis heute der Sitz der Gesellschaft ist. 1822 direkt ist eine Vertriebsgesellschaft der Sparkasse, und bietet die Bankprodukte ausschließlich für Privatkunden an. Als Kunde tritt man mit der Bank per Internet oder Telefon in Kontakt. Neuerdings ist der Mutterkonzern die Landesbank Hessen-Thüringen, die die Frankfurter Sparkasse übernommen hat. Tagesgeld- und Depotkonten sowie Giro-und Festgeldkonten werden angeboten, ebenso Wertpapieranlagen. 1822 direkt bietet zudem Baufinanzierungen an sowie Ratenkredite und diverse Versicherungsleistungen.

Sparkasse und mehr

Für die Sparkassen-Finanzgruppe gibt es einen Haftungsverbund. Diesem gehört auch der Online-Broker an. Diese Sicherheit steht bei vielen Kunden hoch im Kurs. Aktuell gibt es 3 % Zinsen für ein Tagesgeldkonto. Für die guten Konditionen für Rahmenkredite wurde die Bank bereits ausgezeichnet. Es gibt zudem eine Kooperation mit dem Handelskonzern REWE. In den teilnehmenden Filialen kann man beim Einkauf Bargeld abheben. Dies ist eine gute Alternative für viele Kunden, die weite Wege zum Bankautomaten haben. Depots von Kunden werden kostenlos geführt. Auch die Möglichkeit, sich über die Internetseite ein Musterdepot einzurichten, wird von vielen geschätzt. So kann man gut prüfen, ob die Leistungen und Abwicklungen den eigenen Vorstellungen entsprechen. Als gut wird zudem von Kunden beschrieben, dass man ein kostenfreies Girokonto ohne Mindestgeldeingang hat, sowie Bargeld an allen Sparkassen-Automaten kostenlos erhält. Das Giro-Konto beinhaltet eine Maestro-Card. Auch wird von vielen Kunden das online-Banking geschätzt, das hier problemlos möglich ist. Beim Ratenkredit bemängeln Kunden, dass keine Freiberufler kreditwürdig sind. Auch muss man seit 6 Monaten in ungekündigter Stellung tätig sein. Eine Zeitarbeitsstelle wird nicht akzeptiert. Positiv wird hier erwähnt, dass keine Bearbeitungsgebühren erhoben werden.

Kooperationen

Kooperationspartner sind die SWK bei den Krediten, die DWS im Bereich des Investments, die LBS beim Bausparen und Quotrix beim außerbörslichen Wertpapierhandel. Fazit: Je nachdem was man sucht, ist man mit der 1822 direkt gut beraten, muss aber hier und da Abstriche machen. Man sollte sich Angebote einholen und vergleichen, wenn man genaue Vorstellungen von den gewünschten Leistungen hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>